Der erste Schritt in Richtung Ausbildung oder Studium

Fachmesse für Ausbildung + Studium in der Kongresshalle: vocatium Gießen – Voranmeldung bis zum 21. Oktober erforderlich

Rund 40 Aussteller informieren in der Gießener Kongresshalle. Fotos: IfT GmbH

19.10.2020

Ausbildung? Studium? Ausland? Freiwilligenarbeit? Die Zukunftsplanung ist für Jugendliche nicht einfach.

Ein persönliches Gespräch mit Ausbildern, Studienberatern und anderen Experten ist daher oftmals sehr hilfreich. Aufgrund der Corona-Krise waren persönliche Treffen jedoch in den letzten Monaten nur schwer möglich. Umso erfreulicher ist es, dass am 3. und 4. November erstmals wieder eine Fachmesse für Ausbildung + Studium für die Region Gießen stattfinden kann.

Die vocatium öffnet in der Kongresshalle Gießen an beiden Tagen jeweils von 8.30 Uhr bis 15 Uhr ihre Türen, um jungen Menschen die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen. Rund 40 Unternehmen, (Berufs-)Fachschulen, Akademien und Hochschulen nehmen teil.
 

Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe

Besondere Regeln im Corona-Jahr

Der Eintritt zur vocatium ist frei, wird aber nur nach vorheriger Anmeldung unter www.erfolg-im-beruf.de bis zum 21. Oktober gewährt.

Da die zugelassene Besucherzahl begrenzt ist, ist der Spontanbesuch ohne vorherige Anmeldung in diesem Jahr nur sehr begrenzt möglich. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird vorausgesetzt. Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten.

Rund 40 Aussteller informieren in der Gießener Kongresshalle. Fotos: IfT GmbH
Rund 40 Aussteller informieren in der Gießener Kongresshalle. Fotos: IfT GmbH

Der Veranstaltung liegt ein mit dem Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept zugrunde.

Die vocatium basiert auf einem einzigartigen Konzept: Das vocatium-Team Gießen arrangierte verbindliche Termine zwischen den Jugendlichen der teilnehmenden Schulen und den Ausstellern. Die Gespräche werden von den Schülern vorbereitet und sind dadurch für beide Seiten besonders zielführend und effektiv.

Besonderes Konzept: terminierte Gespräche

14 Tage vor der Messe erhalten die Jugendlichen ihre Termine in individuellen Einladungsschreiben. „Diese Verbindlichkeit baut Hemmungen ab und schafft Qualität“, erklärt vocatium-Projektleiterin Petra Michels. Die Schüler bringen Fragen und Bewerbungsmappen mit zu ihren Gesprächen.

Bei der Vorbereitung hilft auch das Handbuch zur Messe „Chancen in der Region Gießen mit Ausstellerporträts sowie das Lern- und Informationsforum vocatium online. So erweitert die vocatium den Informationshorizont der Schüler. Die jungen Menschen können auch die berufsorientierende Kommunikation trainieren. Gut geführte Gespräche bereiten ihnen Erfolgserlebnisse. (IfT GmbH/pka)

Bundesweit an 85 Standorten aktiv

Der erste Schritt in Richtung Ausbildung oder Studium Image 2

Veranstaltet wird die vocatium vom IfT Institut für Talententwicklung unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin fur Bildung und Forschung Anja Karliczek. Das IfT Institut für Talententwicklung realisiert die Fachmesse für Ausbildung und Studium bundesweit an 85 Standorten.

Seit 2012 ist das IfT-Team auch in der Region Gießen aktiv. Im letzten Jahr feierte zudem die vocatium Wetzlar Premiere.

Das Unternehmen arbeitet bundesweit mit u ber 4800 allgemein bildenden Schulen und u ber 3 800 Unternehmen, Kammern und Verbänden, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen. Die Wurzeln des IfTs gehen auf das Jahr 1991 zuruck. Heute ist das IfT in allen deutschen Bundesländern und im benachbarten Ausland tätig.

Das Gießener Team hat sein Büro in der Kerkrader Straße und agiert aus der Region für die Region. Hauptsitz ist Berlin. Alle Informationen zum IfT gibt es online unter www.erfolg-im-beruf.de (IfT)