Herborner Geschäfte sind auch ohne Budenzauber in Weihnachtsstimmung

Foto: Siegfried Gerdau

27.11.2020

Der Herborner Weihnachtsmarkplatz kann in diesem Jahr aufgrund der Corona- Auflagen nicht stattfinden. Es wird weder Verkaufsbuden noch Glühweinstände oder Ähnliches geben. Auch die geplante Verlegung des Weihnachtsmarktplatzes in den Stadtpark ist aus den gleichen Gründen hinfällig geworden. Das schon fast traditionelle Weihnachtsspiel mit Auto-Verlosung musste ebenfalls gestrichen werden.
    

Der einzige sichtbare Trost wird ein stattlicher Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz sein, der in diesem Jahr noch etwas aufwendiger dekoriert werden soll. Verlassen können sich aber die Kunden auf die Herborner Einzelhandelsgeschäfte, die ebenfalls sehr weihnachtlich geschmückt sind. Sie werden an den Vorweihnachts-Samstagen bis 18 Uhr geöffnet sein. Die meisten Herborner Gastronomen und Caféhaus-Betreiber haben nicht resigniert und sich mit einer professionellen Außer-Haus-Bewirtung auf den erhofften Ansturm der Weihnachtskunden eingestellt. (sige)