Richtig pflanzen

Tipps für den Start in die Gartensaison

Foto: Heidi Strum

10.06.2020

Wird es draußen wärmer, beginnt für Gartenbesitzer die schönste Zeit des Jahres. Zum Start in die Saison empfiehlt es sich, im Garten zunächst die Spuren des Winters zu beseitigen. Altes Laub wird entfernt und vom Sturm abgerissene Zweige beseitigt. Wer mit offenen Augen durch den Garten geht, wird auch die ersten Unkräuter entdecken. Die kleinen Pflanzen lassen sich jetzt noch sehr einfach entfernen. Das Frühjahr ist eine gute Zeit, um Stauden zu pflanzen. Wichtig: die Wurzelballen einige Stunden wässern. Erst danach die Pflanzen in ein ausreichend großes Loch setzen und mit einem Spezialsubstrat auffüllen. Was viele nicht wissen: Auch Beete müssen von Zeit zu Zeit gekalkt werden – spätestens, wenn dort Moose, Sauerklee und Sauerampfer gewachsen sind, die als Zeigerpflanzen für zu saure Böden gelten. Wer Rhododendren, Heide oder Hortensien pflanzt, sollte auf Kalk verzichten. (txn)

Den Vorgarten als Aushängeschild des Hauses gestalten

In vielen Städten und Gemeinden finden sich Vorgärten. Gemeinhin nennt man die Eingangsbereiche von Grundstücken zwischen Gebäude und Straße Vorgärten, wenn sie auch als kleine Gärten gestaltet werden können. Durch den Vorgarten führt eine Zuwegung zum Hauseingang, die den Vorgarten häufig auch absichtlich optisch in zwei nicht immer gleich große Teile teilt. Als Abgrenzung zur Straße und zum Eingangsweg dienen zum Beispiel Zäune mit oder ohne Aufmauerung. Oft legen die Hauseigentümer Wert auf eine optisch ansprechende Gestaltung der repräsentativen Fläche vor dem Haus, denn sie wird gewissermaßen zum Aushängeschild des Gebäudes. Der Abstand zwischen Gebäude und Straße wird in vielen Fällen durch den Bebauungsplan bestimmt. Kommunale Verordnungen können auch die Gestaltung des Vorgartens vorgeben, um eine gewisse Einheitlichkeit im Straßenbild herzustellen. Ein Vorgarten gilt auch als soziokulturelles Phänomen. Teilweise werden Terrassen und Parterre-Balkons in die Gestaltung einbezogen. (lps/Cb)