Ungarisch schlemmen

Maria Walther kocht seit April in der Gaststätte „Zum Eck“

Maria Walther kocht seit wenigen Wochen auch in ihrer Gaststätte „Zum Eck" in der Galgenbergstraße. Derzeit gibt es ihre ungarischen Spezialitäten allerdings noch nur zur Abholung. Foto: Beate Gerhard

1.06.2021

Bei Maria Walther in der Gaststätte „Zum Eck“ (Galgenbergstraße 2) duftet es seit April süß und herzhaft aus der Küche. Die Wirtin hat während des Lockdowns beschlossen, ihre Kneipe zur Gaststätte mit Küche umzuwandeln.

Dabei setzt die Siebenbürgen-Ungarin auf die kulinarischen Köstlichkeiten der ungarischen Küche. Seit April bietet Maria Walther täglich von 12 bis 21 Uhr eine Speisekarte mit Abholgerichten an. Immer im Angebot sind Lángos in verschiedenen Varianten und Palatschinken süß oder pikant. Dazu gibt es ein täglich wechselndes Gericht wie „Gefüllte Sitzpaprika auf Letschoreis“ oder „Hackbraten auf Tomatenkraut mit Salzkartoffeln“. Auch verschiedene Salate sind immer im Angebot.

Alle Gerichte zaubert Maria Walther frisch und ohne Geschmacksverstärker. „Bei mir gibt es keine Gewürzmischungen“, sagt die engagierte Biedenkopferin, die 2019 die Gastwirtschaft übernommen hat.

Und weil alles frisch zubereitet wird, muss das Essen derzeit bei geschlossener Wirtschaft auch noch vorbestellt werden. ‚Das ist jeden Tag ab 11 Uhr möglich.

Speisekarte wird wöchentlich aktualisiert

Die jeweils wochenweise aktualisierte Speisekarte gibt es per Aushang vor dem Lokal oder auch über Facebook, Instagram oder die Homepage www.zumeck-biedenkopf.de. Im Außenbereich verfügt die Gaststätte nur über zwei Tische. „Dafür kann ich einfach derzeit nicht öffnen. Sobald die Bewirtung im Innenbereich auch ohne Test möglich ist, sind die Zapfhähne geöffnet und Maria Walther freut sich über viele Gäste. Die Gutscheine des Treffpunkts können jederzeit eingelöst werden.

Wer Essen vorbestellen möchte, erreicht die Wirtin unter Telefon 0160-97830334. (ge)